· 

Kosmetik-Verbände appellieren an die Bundesregierung: Rettet die Kosmetikinstitute!

Zwei große Branchenverbände weisen in offenen Briefe an die Bundesregierung darauf hin, dass 

  • Kosmetikinstitute während des aktuellen Lockdown schon wieder wegen hygienischer Bedenken zum Schließen gezwungen werden, obwohl die Branche per Definition und von jeher mit die höchsten Hygienestandards einhält,
  • durch die unnötige Zwangsschließung ein Massensterben gerade der kleinen Kosmetikinstitute droht, wenn diese Regelung nicht zeitnah aufgehoben wird.

Diesem Appell schließen wir uns aus vollster Überzeugung an. Für unsere Kunden und Kundinnen wie auch in unserem eigenen Interesse setzen wir bei Hautnah Kosmetik Pickardt selbstverständlich alle gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen akribisch um. Dies bedeutet in der Praxis einen höheren Infektionsschutzstandard, als man derzeit in den meisten Einzelhandelsgeschäften antrifft.

  • Update 08.03.2021: Gesichtsnahe Behandlungen, bei denen keine FFP2-Maske getragen werden kann, machen wir nur nach Vorlage eines negativen Corona-Tests vom gleichen Tag.
  • Wir tragen grundsätzlich immer FFP2-Masken sowie zusätzlich Plexiglasschilde, wenn der Sicherheitsabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.
  • Ohne Mund-Nasen-Bedeckung darf niemand unser Institut betreten; wir stellen Alltagsmasken für KundInnen, die ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz vergessen haben.
  • Es darf sich nie mehr als eine Person gleichzeitig mit uns in unseren Geschäftsräumen aufhalten.
  • Wir achten strikt auf die Einhaltung des Mindestabstands zu unseren KundInnen, sofern wir sie nicht behandeln.
  • Wir wechseln nach jeder Behandlung alle Auflagen, Abdeckungen, Instrumente und sonstigen Arbeitsmaterialien, mit denen die jeweilige KundIn in Berührung gekommen ist.
  • Wir desinfizieren nach jedem Kundenkontakt alle verwendeten Arbeitsgeräte und von der KundIn berührten Oberflächen.
  • Wir stellen den KundInnen frei zugängliche Handdesinfektionsmittel zur Verfügung und waschen und desinfizieren in kurzen Abständen immer wieder unsere eigenen Hände.

Deshalb unterstützen wir die Appelle der Kosmetikverbände und hoffen sehr, dass sie bei der Bundesregierung Gehör finden, damit wir möglichst bald wieder unsere Türen für Sie öffnen dürfen.

 

Wenn auch Sie etwas für Ihr Kosmetikinstitut und die vielen anderen betroffenen Studios tun wollen, können Sie zum Beispiel diese Petition unterzeichnen: https://www.petitionen.com/arbeitsverbot_fur_kosmetikstudios_aufgrund_des_corona-viru

 

Oder Sie können uns unterstützen und sich selbst etwas Gutes tun, indem Sie von unserer Dezember-Aktion profitieren. Wenn Sie uns auch während des Lockdown treu bleiben und Ihre Pflegeprodukte weiterhin von uns beziehen, freuen wir uns umso mehr :)

 

Noch einmal frohe Feiertage Ihnen allen trotz der aktuellen Widrigkeiten!

◡◠●◠◡

Die Appelle des Verband Cosmetic Professional e.V. und des VKE-Kosmetikverbands finden Sie hier:

info@kosmetik-jutta-pickardt.de

Waldhofstr. 18 | 68169 Mannheim



Termine

Nach Vereinbarung

(MO Ruhetag)

Wegen Corona geänderte Öffnungszeiten!

 

Jetzt Termin vereinbaren